Skip to main content

Einbaukühlschrank Test – der Online Ratgeber

Ein Einbaukühlschrank sollte sich perfekt in die vorhandene Küche integrieren. Sei es um einen alten, defekten Kühlschank zu erneuern oder um die Küche um ein neues Kühlsystem zu bereichern.

Wir haben auf diesem Ratgeberportal die besten Einbaukühlschank Testseiten intensiv verglichen und auch kritische Kundenrezensionen genaustens studiert, um ihnen die Suche und hoffentlich auch die Auswahl zu erleichtern. Sie können auf dieser Ratgeberseite viele nützliche Informationen und Tipps nachlesen, auch für viele Fragen haben wir die passende Antwort parat.

 

Unsere Empfehlung in den vier Modellhöhen

Bosch KIR21AF30 Serie 6 Einbaukühlschrank

371,93 € 649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis auf Amazon*
Siemens iQ500 KI42LAF40 Einbaukühlschrank

498,00 € 949,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis auf Amazon*
AEG SDS61400S0 Kühl-Gefrier-Kombination

1.199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Siemens KI86SAD40 iQ500 Kühl-Gefrier-Kombination

901,98 € 905,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis auf Amazon*

 

Austausch des Kühlschrankes – leicht gemacht!

In Europa gibt es Standardmaße für Einbaukühlschränke. Dies erleichtert den Austausch eines Gerätes um ein Vielfaches. Sie müssen sich nicht auf einen bestimmten Hersteller beschränken sondern können ein beliebiges Modell wählen. Die Geräte lassen sich somit sehr leicht ersetzen und auch der Einbau ist bei vielen Modellen machbar.

 

Erleichtern Sie Ihre Modellauswahl

Im Anschluss beschreiben wir Ihnen drei wichtige Auswahlkriterien, die Ihre Suche erheblich unterstützen können. Durch die verschiedenen Filter erhalten Sie eine komprimierte Auswahl der besten Produkte. Ihre Entscheidung für das gewünschte Produkt wird somit erleichtert und einfacher gestaltet.

 

Wie hoch soll der Einbaukühlschrank sein?

Viele Einbaukühlschrank Test Seiten zeigen eine große Auswahl an Einbaukühlschränken, die natürlich auch verschiedene, individuelle Maße haben. Nicht jeder Kühlschrank passt in die vorhergesehene Küchennische hinein. Sei es, wenn Sie einen Einbaukühlschrank ersetzen wollen oder ihn als Ergänzung in Ihre Küche einfügen wollen.

Das Wichtigste ist, dass Sie zuerst die genauen Maße des Kühlschrankes oder der vorhergesehenen Nische ausmessen. Es kann passieren, dass ein falsches Modell gekauft wird, welches dann knapp nicht in die ausgewählte Nische passt. So ein Fehlkauf wäre sehr ärgerlich und frustrierend. Sie können solch eine Situation vermeiden indem Sie genau und vorausschauend arbeiten. Messen Sie die Maße sehr genau ab oder finden Sie die Maße beim genutzten Vorgängerkühlschrank im Prospekt.
Erst wenn Sie die exakten Maße wissen, können sie ihre Suche sinnvoll eingrenzen.

 

Geben Sie in dem kleinen Kästchen auf der rechten Seitenleiste ihre gewünschte Modellhöhe ein und erhalten sie somit eine komprimierte Auswahl an Modellen.

 

Wie groß ist das Budget?

Je nachdem ob sie ein großes oder einen kleines Modell suchen, ob sie ein Modell mit einem Gefrierfach oder ein Gerät ohne Gefrierfach benötigen, ist natürlich auch der Preis unterschiedlich. In der Regel werden Sie bereits unter 200 Euro einen Kühlschrank kaufen können der viel Leistung verspricht. Nach oben hin gibt es wenig Begrenzung, echte Topmodelle können durchaus auf 1.000 Euro oder mehr kommen.

Überlegen Sie sich in etwa wieviel Sie für Ihren Einbaukühlschrank Test Pigneuen Einbaukühlschrank ausgeben wollen. Bedenken Sie, dass zusätzliche Sonderfunktionen wie ein Frontdisplay oder eine Freshsense-Technik natürlich auch erhöhte Kosten bedeuten. Sie sollten sich jedoch nicht davor scheuen eine wenig mehr in das Produkt zu investieren, schließlich sollte der Kühlschrank lange seine Funktion erfüllen.

 

Geben Sie in dem kleinen Kästchen auf der rechten Seitenleiste ihre eventuellen Preisvorstellungen ein und erhalten sie somit eine komprimierte Auswahl an Modellen.

 

Wollen Sie einen Einbaukühlschrank mit Gefrierfach/ohne Gefrierfach?

Einige Einbaukühlschrank Testseiten unterschieden zwischen einem Modell mit einem Gefrierfach oder ohne einem. Sie sollten sich vor dem Kauf die Frage stellen, ob Sie ein Einbaukühlschrank mit einem Gefrierfach benötigen oder ob Sie einen reinen Kühlschrank ohne Gefrierfunktion bevorzugen.

Für Personen die viel frisch kochen und nichts Einfrieren wollen ist ein Gerät ohne Gefrierfach sehr sinnvoll. Auch sehr ratsam ist es für Personen/Familien bei denen genügend Stauraum für eine alternative Kühltruhe oder einen Gefrierschrank vorhanden ist.

Bei einem Modell mit integriertem Gefrierfach, haben Sie zugleich einen Platz für die Lebensmittelkühlung und einen Platz für das Tiefgefrieren der Nahrung. Es gibt kleine, kompakte Geräte, mittel-große Geräte und auch sehr große Kühl-Gefrier-Kombinationsmodelle. Eine Kombination besteht aus einem Kühlschrank und einem kleinem, manchmal sogar gleichgroßem Gefrierschrank. Das heißt der Kühlraum ist vom Gefrierraum getrennt und somit wesentlich größer als bei herkömmlichen Geräten. Man benötigt daher auch zwei Möbeltüren.

 

Geben Sie in dem kleinen Kästchen auf der rechten Seitenleiste Ihren Auswahlwunsch an. Mit einem Gefrierfach, ohne einem Gefrierfach oder eine Kühl-Gefrier-Kombination, somit erhalten Sie eine komprimierte Auswahl an Modellen.

 

http://einbaukuehlschrank-ratgeber.de

 

Was ist noch zu beachten?

Sie sollten sehr genau auf die Leistungsmerkmale und die Kaufkriterien des Einbaukühlschrankes achten. Wir konnten durch etliche Foren und einige Einbaukühlschrank Test Seiten die wirklich wichtigen Kernfragen herausfiltern. Deshalb haben wir Ihnen zum Verständnis in den folgenden Texten das
Wichtigste zusammengefasst:

 

Einbaukühlschrank Test Fragezeichen

 

Erklärung der Begriffe und wichtige Leistungsinformationen

Verschiedene Einbaukühlschrank Variationen

Dekorfähig

Ein Einbaukühlschrank mit einer Dekorfähigkeit hat den Vorteil, dass dieser sich perfekt in das Küchendesign integrieren kann. Die Gerätefront wird mit einer von Ihnen ausgewählten Dekorplatte versehen und kann sich somit ideal der Küchenoptik anpassen. Der Kühlschrank verschwindet hinter der angebrachten Front und lässt sich nicht mehr von den anderen Küchenschränken unterscheiden.

Eine Dekorplatte können Sie in einem schlichten Weiß, einer Edelstahloptik oder in eine warme Holzimitation erwerben. Die verschieden Dekors zum Auswählen hat der Kühlschankhersteller im Angebot.

 

Einbaukühlschrank mit Gefrierfach

Gefrierfach Diese Modelle sind speziell in kleinen Küchen sehr beliebt. Die Modelle bieten zugleich einen Platz für die Lebensmittelkühlung und einen Platz für das Tiefgefrieren der Nahrung. Es gibt kleine, kompakte Geräte, mittel-große Geräte und auch sehr große Modelle. Wer nicht viel einfrieren will und kaum Tiefkühlkost benötigt, der sollte ein kleines Modell mit integriertem Gefrierfach wählen, da diese meist preiswerter sind. Bei den großen Geräten handelt es sich oft um Kühl-Gefrier-Kombinationen. Eine Kombination besteht aus einem Kühlschrank und einem kleinem, manchmal sogar gleichgroßem Gefrierschrank. Das heißt der Kühlraum ist vom Gefrierraum getrennt und man benötigt daher zwei Möbeltüren. Wer viele Lebensmittel einfrieren will, der sollte sich für ein Kombinationsmodell entscheiden, diese bieten mehr Stauraum und haben auch eine verbesserte Gefrierleistung. Heutzutage sind diese Modelle weit verbreitet, da sie eine bequeme Verbindung von Kühlschrank und Gefriergerät herstellen.

 

Weitere Informationen zum Gefrierfach, finden sie hier.

Eine Auswahl an Einbaukühlschränke mit einem Gefrierfach finden Sie hier.

 

Einbaukühlschrank ohne Gefrierfach

ohne GefrierfachFalls Sie sich bewusst für ein Gerät ohne Gefrierabteil entscheiden ist es sinnvoll noch genügend Platz für einen Gefrierschrank oder eine Kühltruhe bereitzustellen. Diese Alternativen können in einem Stauraum oder im Keller untergebracht werden. Wenn Sie einen sehr großen Küchenraum besitzen ist es sogar möglich das Gefriergerät in der Küche zu platzieren. Generell greifen Großfamilien zu einem Einbaukühlschrank ohne einem Gefrierfach, da sie mehr Platz zur Einfrierung von Lebensmitteln benötigen. Diese besitzen dann aber immer ein separates Gefriergerät. Einbaukühlschränke gibt es in verschiedenen Modellhöhen und mit diversen Fachkombinationen.

 

Eine Auswahl an Einbaukühlschränke ohne Gefrierfach finden Sie hier.

 

Unterbaukühlschrank

Viele Einbaukühlschrank Test Portale werben eine Menge von Unterbaukühlschränken an. Mit diesem Begriff ist gemeint, dass dieses Gerät für die Montage unter einer Küchenplatte vorhergesehen ist. Meistens werden diese Modelle ohne die obere Gehäuseabdeckung geliefert, dadurch wird ein verbesserter Einbau gewährleistet. Die Geräte lassen sich gut unter eine Küchenarbeitsplatte schieben, da sie durch die fehlende Abdeckung etwas an Höhe verlieren. An der Untergrundseite des Kühlschrankes sind höhenverstellbare Füße angebracht, um die optimale Höhe anzupassen zu können (zwischen 82 cm und 87 cm). Auch eine Sockelleiste kann angebracht werden. Bei diesen Modellen kann die Kühlschranktür meist nicht mit einer Dekorplatte versehen werde.

 

Eine Auswahl an Unterbaukühlschränke finden Sie hier.

 

Unterbaufähiger Kühlschrank

Dieses Modell ist an allen Seiten komplett verkleidet, sodass Sie es als freistehendes Standgerät optimal nutzen können. Wie der Name schon sagt ist dieses Modell aber auch für die Montage unter einer Küchenarbeitsplatte geeignet. Die Oberseite des Gerätes lässt sich abnehmen und somit kann das Modell als Unterbaukühlschrank genutzt werden. An seiner Untergrundseite sind höhenverstellbare Füße angebracht um die optimale Höhe anpassen zu können.

 

Eine Auswahl an unterbaufähigen Kühlschränke finden Sie hier.

 

Kühl-Gefrier-KombinationenEinbau Kühl-Gefrier-Kombination

Bei großen Geräten handelt es sich meistens um Kühl-Gefrier Kombinationen. Das heißt der Kühlraum ist vom Gefrierraum getrennt und man benötigt daher zwei Möbeltüren. Es gibt auch Doppelmodelle bei denen der Kühlschrank und das Gefrierteil fast gleich groß sind. Diese Modelle werden in der Regel im Anschluss an hohe Küchenschränke montiert, so wirken sie fast unsichtbar und integrieren sich wunderbar in die Küche. Anhand von vielen Einbaukühlschrank Testseiten lässt sich sagen, dass die Leistung und Größe des Gefrierfaches bei diesen Geräten wesentlich verbessert ist. Das Gefrierabteil ist sogar teilweise mit einem eigenen Kühlkreislauf ausgestattet um eine bessere Kühlleistung zu gewährleisten.

 

Eine Auswahl an Kombinationsmodelle finden Sie hier.

 

Wichtige technische Leistungsinformationen

Was sagt ein angegebener Klimaklassen-Wert aus? Wieviel Wissen sollte man sich vor dem Kauf aneignen? Durch den Vergleich und die Auseinandersetzung einiger Einbaukühlschrank Testseiten und andern Informationsportalen haben wir die technischen Daten zusammengetragen und das Wichtigste herausgefiltert. Im Anschluss finde Sie von uns komprimiert die wichtigsten, technischen Informationen.

 

Geräuschwert/Luftschallemission (Lautstärke)

Kühlschrank Funktion LautEin sehr wichtiger Punkt den Sie beachten sollten ist die Lautstärke des Gerätes. Es ist sehr unangenehm wenn der Kühlschrank laut vor sich hin brummt, viele empfinden dies als störend und werden gereizt. Normalerweise ist ein Gerät eher leise, nur wenn sich der Kompressor zeitweise einschaltet kann es zu einer erhöhten Lautstärke führen. Achten Sie auf einen leisen Betrieb, besonders in der Wohnküche, dort ist dies enorm wichtig. Um dies zu unterstützen können Sie beim Kauf auf die Geräuschemissionswerte oder die Luftschallemissionswerte des Kühlschrankes achten. Die Werte werden in Dezibel, kurz „dB“ angeben und zeigen Ihnen, wie laut das jeweilige Modell ist. Je niedriger die Dezibel-Zahl, desto leiser ist das Gerät.

 

Mögliche Ursachen für eine zunehmende Lautstärke finden Sie hier.

Fassungsvermögen und Nutzinhalt

Viele Einbaukühlschrank Testseiten beschäftigen sich auch mit diesem Kriterium, welches wir Ihnen natürlich ebenfalls ausführlichst beschreiben möchten. Das Fassungsvermögen eines Gerätes
beschreibt wieviel Platz in dem leeren Gerät vorhanden ist, ohne Berücksichtigung auf die Inneneinrichtung, wie Ablageflächen und Gemüseboxen. Der Gesamtnutzinhalt hingegen verrät uns den tatsächlichen Platz, der zur Lebensmittel-Verstauung in dem Gerät vorhanden ist. Beide Werte werden in Liter angegeben.

Bei einem Ein- Zweipersonenhaushalt kann man mit einem Raumvolumen von 120 Literbis 140 Litern rechnen. Für einen Dreipersonenhaushalt wird eine Größe von 150 bis 180 Litern empfohlen. Je höher ein Modell ist, desto größer ist sein Fassungsvermögen. Pauschal lässt sich sagen, dass für jede Person mit einem Litervolumen von 50 bis 60 Litern gerechnet werden kann. Sie können entscheiden zwischen einem einfachen Kühlschrank, einem Kühlschrank der eine kleine Gefriereinheit besitzt oder einer größeren Kühl-Gefrier-Kombination. Wer wenig einfriert ist mit einem Gefrierteil das 50 bis 80 Liter fasst gut bedient. Bei Personen die viel einfrieren wollen, sollte mit einem Litervolumen von 100 bis 130 Litern gerechnet werden.

Energieeffizienzklasse/Leistung

Ein wichtiger Punkt bei der Produktauswahl ist die Leistung beziehungsweise der Energieverbrauch eines Modells, der durch die sogenannte Energieverbrauchskennzeichnung angegeben wird. Beachten Sie bitte diesen wichtigen Aspekt bei ihrer Entscheidung.
Die Energieeffizienz eines Gerätes hängt von der Differenz zwischen der Kühlraumtemperatur und der Umgebungstemperatur ab. Wenn die Umgebungstemperatur wie im Sommer sehr hoch ist, so wird die Temperatur im Kühlschrank tiefer gestellt. Je kälter die Temperatur desto höher ist der Stromverbrauch.

Energieverbrauch Einbaukühlschränke werden in unterschiedliche Energieeffizienzklassen unterteilt. Diese Klassen-Einstufungen zeigen uns, wieviel ein Gerät an Energie verbraucht. Je höher die Effizienzklasse, umso weniger Strom benötigt das Modell. Anders ausgedrückt ist die Energieeffizienzklasse sehr hoch, dann sparen Sie Strom und somit auch an Geld. Die Kühlschränke werden mit immer noch effizienteren Technologien ausgestattet und somit steigt stetig die Leistung und Effizienz der verschiedenen Modelle. „A+++“ ist aktuell (seit 2011) die sparsamste und somit die beste Klasse. Darauf folgen „A++, A+“ und „A“. Die Klassifizierung der Energiewerte reicht sehr weit nach unten. Auf die Klasse „A“ folgt die Klasse „B, C, D, E, F“ und „G“. Die Kategorie „G“ stellt die schlechteste Klasse dar, sie ist aber heutzutage durch den technischen Fortschritt kaum noch zu finden.

Wie viele Informationsseiten und Einbaukühlschrank Test Portale zeigen, sind ab der Klasse A+ die Modelle wesentlich energiefreundlicher und kostensparender. Je mehr „+“-Zeichen vorhanden sind, desto weniger Energie/Strom wird verbraucht. Wenn Sie sich beispielsweise für ein Gerät der Klasse A+ entscheiden, so sparen Sie 20 Prozent an Energie gegenüber einem Modell der Klasse A. Diese Rechnung lässt sich nachfolgend auch bei den höheren Energieklassen anwenden. Die Klasse A++ über
steigt somit die Klasse A um 40 Prozent. Die Königsklasse A+++ ist bis zu 60 Prozent effizienter wie die Klasse A.

  • Gruppe A +++ (übertrifft A um 60% an Effizienz)
  • Gruppe A ++ (übertrifft A um 40% an Effizienz)
  • Gruppe A + (übertrifft A um 20% an Effizienz)
  • Gruppe A
  • Gruppe B
  • – bis Gruppe G (die schlechteste Klasse, heute selten)

Moderne Einbaukühlschränke weisen einen wesentlich niedrigeren Verbrauch auf als traditionelle Geräte. Die Werte der Energieeffizienzklasse „A++“ und „A+++“ liegen unter 0,5 Kilowattstunden Verbrauch pro Litervolumen. Geräte der Klasse A und darunter liegende Klassen haben einen Wert von rund 1,5 Kilowattstunde Verbrauch pro Litervolumen.

Wer immer noch einen alten Kühlschrank mit einer niedrigen Energieeffizienzklasse benutzt, sollte sich ernsthaft überlegen, ob es nicht an der Zeit wäre, sich ein neues Gerät anzuschaffen. Sie sparen mit einem hoch klassifizierten Gerät an Strom und somit auch an Geld, umweltfreundlicher ist es ebenfalls.

 

Beachten Sie bitte diese Punkte bei der Wahl ihres neuen GerätesHand

  • zu empfehlen ist die Energieeffizienzklasse „A++“ oder „A+++“
  • informieren Sie sich über den Stromverbrauch in Kilowattstunden pro Liter
  • beachten Sie den durchschnittlichen Jahresverbrauch
    (die tatsächlich anfallenden Stromkosten)

 

Ein Rechenbeispiel für die Stromkosten pro Jahr finden Sie hier.

 

Die Klimaklassen

Mit Klimaklasse wird die Umgebungstemperatur des Aufstellortes gemeint. Eine geringe Außentemperatur wie zum Beispiel 8 Grad Celsius hilft Energie zu sparen, da der Kompressor nur selten anspringen muss, um die Produkte zu kühlen. Ein Unterschreiten der Mindesttemperatur ist jedoch paradoxerweise problematisch. Es entsteht ein deutlich größerer Wärmestrom zwischen dem Tiefkühlfach und der Außentemperatur, die Aktivität des Kompressors kann diesem nicht entgegenwirken. Auch kann unterhalb der Mindesttemperatur die Kühlflüssigkeit zu zähflüssig werden. Die Geräte aus der Klimaklasse SN haben daher meistens eine Heizung von circa 8 Watt in den Kühlschank eingebaut und die Betriebstemperatur von der Klasse N auf SN zu erweitern.

 

Folgende Klimaklassen werden unterschieden:

  • SN = Subnormal (Umgebungstemperatur von +10 bis +32 Grad Celsius)
  • N = Normal (Umgebungstemperatur von +16 bis +32 Grad Celsius)
  • ST = Subtropen (Umgebungstemperatur von +16 bis +38 Grad Celsius)
    Das Gerät darf um 10% mehr Energie verbrauchen um das Energielabel zu erhalten (z.B.: A++).
  • T = Tropen (Umgebungstemperatur von +16 bis +43 Grad Celsius)
    Das Gerät darf um 20% mehr Energie verbrauchen um das Energielabel zu erhalten (z.B.: A++).

 

Sterneeinstufung der Gefrierfächer

DSchneeflocke Kühliie Leistung und somit die Gefriereffektivität wird anhand von Sternen gekennzeichnet. Ein Stern bedeutet eine geringe und kurzfristige Kühlleistung. Hingegen ein Gefrierfach mit 4 Sternen verspricht eine optimale Leistung mit der Möglichkeit einer Langzeitlagerung sämtlicher Lebensmittel. Welche Sterneklasse für Sie die richtige ist, hängt ganz von Ihren Vorstellungen und Ihren Wünschen ab.

  • (0 Sterne): < 0°C, nicht geeignet für die Lagerung von Lebensmitteln (für Eiswürfel ausreichend)
  • * (1 Stern): bis -6°C, geeignet für eine kurzfristige Lagerung (bis zu einer Woche)
  • ** (2 Sterne): bis -12°C, geeignet für eine Lagerung (bis zu zwei Wochen)
  • *** (3 Sterne): bis -18°C, geeignet für eine längerfristige Lagerung (bis zu sechs Monaten)
  • **** (4 Sterne): ab -18°C, geeignet für eine Langzeitlagerung (bis zu zwölf Monaten)

 

Mehr zum Gefrierfach finden Sie hier.

 

Die variable Kühlschrankhöhe

Personen und Haushalte haben verschiedene Ansprüche an die Kühlschrankgröße. Wie in einigen Einbaukühlschrank Testseiten angeführt, ist in Europa ist die Standbreite eines Kühlschrankes weitgehend limitiert. Sowohl die Möbelfrontbreite als auch die Modelltiefe dürfen die 60cm nicht überschreiten. In den meisten Fällen haben Einbaumodelle eine Breite von circa 55cm und eine Tiefe von circa 55cm. Bei der Modellhöhe gibt es jedoch unterschiedliche Größen, welche in Nischenhöhen unterteilt werden. Für den Einbaukühlschrank gibt es vier verschiedene Standard Höhenmaße; 90 cm, 122 cm, 144 cm und 177 cm.

 

kleine Modelle:Einbaukühlschrank Test Kühl

  • die kleinste Variation hat eine Höhe von circa 82 bis 90 cm
  • für einen Ein bis Zweipersonenhaushalt geeignet
  • Gesamtnutzerinhalt bis circa 154 Liter
  • teilweise mit einem Gefrierfach ausgestattet, dieses fasst 10-20 Liter
  • die Leistung des Gefrierfaches ist jedoch durch seine Größe reduziert
  • ideal für einen kleinen Haushalt
  • (kleine Modelle bis 90cm finden Sie hier)
Einbaukühlschrank Test Gerät

 

mittel-große Modelle:

  • in der Mittelschicht beträgt die Höhe circa 120 bis 123 cm
  • reicht für einen kleinen bis mittleren Haushalt (circa 3 Personen)
  • Gesamtnutzerinhalt circa 160-200 Liter
  • mit Gefrierfach ausgestattet, diese fassen bis zu 40 Liter.
  • praxistauglich
  • (mittel-große Modelle bis finden Sie hier)

 

große Modelle (Kombinationsgeräte möglich):

  • bei den großen Artgenossen belaufen sich die Maße auf circa 144 bis 145 cm
  • jene Modelle sind für einen mittleren bis großen Haushalt (circa 4 P.) geeignet.
  • Gesamtnutzerinhalt circa 200-250 Liter
  • durchschnittliches Fassungsvermögen des Gefrierfachs: 40-45 Liter
  • Bei großen Variationen kann es sich um Kühl-Gefrier-Kombinationen handeln. Dies bedeutet, dass der Kühlraum vom Gefrierraum getrennt ist und man benötigt daher zwei Möbeltüren.
  • Leistung und Größe des Gefrierfaches sind wesentlich verbessert.
  • der Gefrierteil ist teilweise mit einem eigenen Kühlkreislauf ausgestattet, um eine bessere Kühlleistung zu gewährleisten.
  • (große Modelle und Kombinationsgeräte finden Sie hier)

 

extra große Modelle (Kombinationsgeräte möglich):Einbaukühlschrank Test Kühl 3

  • die Bauhöhe dieser Modelle beträgt bis circa 177 cm
  • jene Modelle sind für einen großen Haushalt (circa 4-6 Personen) geeignet.
  • Gesamtnutzerinhalt circa 280-320 Liter
  • durchschnittliches Fassungsvermögen des Gefrierfachs: 200-300 Liter
  • Bei sehr großen Variationen kann es sich um Kühl-Gefrier-Kombinationen handeln.     Das heißt der Kühlraum ist vom Gefrierraum getrennt und man benötigt daher zwei Möbeltüren.
  • Leistung und Größe des Gefrierfaches sind wesentlich verbessert
  • Der Gefrierteil ist teilweise mit einem eigenen Kühlkreislauf ausgestattet um eine bessere Kühlleistung zu gewährleisten.
  • (extra große Modelle und Kombinationsgeräte finden Sie hier)

 

 

Was Sie vor dem Kauf wissen sollten…

Idee Einbaukühlschrank TestDer Kauf eines Einbaukühlschrankes sollte eine langfristige Anschaffung sein. Es ist sicher sinnvoll, sich vorher gut zu informieren und sich im Klaren zu sein, welche Vorstellungen und Leistungsanforderungen Sie an das Produkt stellen. Durch die Auseinandersetzung von vielen Informationsportalen und Einbaukühlschrank Testseiten haben wir die wichtigsten Information zusammengestellt und unsere Ansichten hinzugefügt. Wenn Sie sich über die folgenden Fragen eine wenig Gedanken machen, kann dies Ihre Suche um einiges erleichtern.

  • Wie groß soll der neue Kühlschrank sein? (nehmen Sie die exakten Maße)
  • Welcher Standort soll der Kühlschrank haben?
  • Wie viele Personen leben im Haushalt und sollten anhand des Kühlschrankes versorgt werden?
  • Wie viele Fächer soll ihr zukünftiger Einbaukühlschrank beinhalten?
  • Wollen Sie ein einfacher Kühlschrank oder ein Kühl-Gefrier-Kombinationsgerät? Wenn ja, welches der beiden Teile soll unten und welches soll oben stehen?
    (meist wird der Kühlschrank oben eingebaut und der Gefrierschrank darunter).
  • Was für einen Stellenwert hat für Sie ein Gefrierfach? Reicht für Sie ein kleines Gefrierfach oder benötigen Sie mehrere Etagen von Gefrierfächern?
  • Ist es für Sie sinnvoll einen eigenen Gefrierschrank oder eine eigene Gefriertruhe zu kaufen?
  • Welche Sonderfunktionen benötigen Sie? Auf welche Funktionen können Sie verzichten?
    (Türalarm, Hydro-Fresh Box, Abtauautomatik,….)
  • Zu welcher Seite hin soll die Kühlschranktür geöffnet werden?
  • Wie hoch darf der Energieverbrauch (kWh pro Jahr) sein?

 

Versand durch Amazon

Für unser Vergleichsportal ist Amazon als Partner aber auch als Online-Verkaufsportal absolut
vertrauenswürdig. Auch viele Einbaukühlschrank Testseiten vertrauen auf den Online-Großversandhändler, was vollkommen legitim ist. Heutzutage ist ein Kauf durch einen Online Shop, wie zum Beispiel Amazon, fast immer günstiger und Sie haben eine weit größere Auswahl der besten Produkte im Vergleich zum Fachhandel. Dieser ist mit seiner Modellauswahl meist sehr eingeschränkt und manchmal sind die Produkte nicht mehr aktuell.

Ein weiterer großer Vorteil bei Amazon ist die riesige Kundenrezension-Datenbank. Diese können Ihnen einen umfangreichen, persönlichen Einblick geben und Sie können jederzeit darauf zurückgreifen. Zum Beispiel ob das gewünschte Modell auch den beschriebenen Anforderungen entspricht oder nicht. Im Fachhandel haben Sie einen Experten vor sich, der Ihnen aus Zeitgründen nur eine Kurzinformation bieten kann. Des Weiteren ist es aufwändig eine zweite Fachexpertise einzuholen.

Der vielleicht größte Vorteil spielt Amazon bei der Versandkostenpauschale aus: Diese ist nämlich ab einem Wert von über 29 Euro vollkommen kostenlos. Somit müssen Sie weder Gedanken aufbringen, wie Sie das neue Produkt von A nach B bringen, noch kostet es Sie auch nur einen Cent. Falls das gekaufte Modell dann doch nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie dieses einfach wieder retournieren. Falls das Modell direkt von Amazon versandt wurde, können Sie die Ware innerhalb von 30 Tagen wieder zurückschicken.

Zusätzlich bietet der Amazon-Shop bei den meisten Modellen einen Einbauservice an. Sie können diesen (gegen einen Aufpreis von 40€) ganz bequem mitbestellen und Sie erhalten direkt vor Ort einen Aufbau- und Installationsservice. Dabei übernimmt der Transportdienstleiter, der die bestellte Ware anliefert, dann gleichzeitig auch den Einbau des Kühlgerätes. Auch können Sie ihr altes Modell dem Einbauprofi mitgeben, dieser entsorgt das Gerät fachgerecht für Sie.

 

Noch einmal zusammengefasst:richtig Mann

Online Shop:

+   meist billiger als im Fachhandel
+  riesige Auswahl mit den aktuell besten Produkten auf dem Markt
+  gratis Versand (ab einem Wert von über 29€)
+  Kundenrezensionen und Bewertungen von unzähligen Endkunden
+   Amazon als vertrauter Partner
+  Rückgaberecht von 30 Tagen
+  bei vielen Modellen ist auf Anfrage ein Installationsservice verfügbar

 Produkt muss erst geliefert werden und ist nicht sofort benutzbar

 

Fachhändler:

+  Produkt kann vor Ort mitgenommen und ohne Wartezeit in Betrieb genommen werden
   meist veraltete Produkte
   geringe Auswahl an Produkten
  Sie müssen sich auf den Fachhändler verlassen

 

 

Warum Sie sich an Einbaukühlschrank Test Ratgeberseiten orientieren sollten?

Einbaukühlschrank Test Seiten helfen Ihnen mit Sicherheit weiter bei Ihrer Suche nach dem perfekten Kühlmodell. Sie sind sehr hilfreich, da sie Ihnen einen kompakten Überblick über die aktuell besten Geräte verschaffen können und auch nützliche Detailinformationen über die gewünschten Produkte geben können. Einbaukühlschrank Tests bieten Ihnen themenrelevante Informationen, auf die Sie unbedingt achten sollten, wie etwa die Kühlleistung, die Energieeffizienzklasse oder die Geräuschentwicklung eines Kühlgerätes.

Sehr praktisch ist hier auch die Ratgeberseite. Dort erhalten Sie weitere Information über die Wartung, die Reparatur, die korrekte Lagerung oder die ideale Reinigungsmethode speziell für den Kühlschrank. Auch besteht bei den Einbaukühlschrank Testportalen die Möglichkeit, sowohl nützliche als auch flexible Filter anzuwenden. Zum Beispiel können Sie das Budget auf Ihre Wünsche abstimmen oder Sie haben ein genaues Maß im Kopf und können hierbei nach der geeigneten Modellhöhe filtern. Die verschiedenen Einbaukühlschrank Test Seiten zeigen Ihnen zudem einen perfekten Preisvergleich und filtern zugleich das aktuell, beste Modell mit dem höchsten Preis-Leistungs-Verhältnis heraus. Anschließend können Sie sich dann ganz bequem weiterleiten lassen, um im nächsten Schritt das gewünschte Produkt online zu bewerben.

Wie Sie sehen, verschaffen Ihnen sämtliche Einbaukühlschrank Testseiten viele Vorteile. Sie gewähren Ihnen einen schönen, umfangreichen Gesamtüberblick über die aktuell, besten Modelle. Die Einbaukühlschrank Testseiten bieten Ihnen eine einfache Erstorientierung, geben Ihnen umfangreiche Tipps und Informationen, damit auch Sie schlussendlich an Ihr Wunschprodukt gelangen, mit dem Sie auch lange zufrieden sind.

 

Folgende Seiten…

Auf den folgenden Seiten finden Sie weiter detaillierte Informationen über das Thema Einbaukühlschrank. Zum Beispiel erhalten Sie genaue Beschreibungen über ausgewählte Produkte, Zusatzinformationen zu den einzelnen Sonderfunktionen und auch Antworten auf wichtige Fragen, wie etwa auf welchem Grundprinzip ein Kühlschrank basiert und wie dieser eigentlich funktioniert. Auch bei allen weitern Ratgeber-Informationen haben wir uns intensiv mit sämtlichen Einbaukühlschrank Testportalen auseinandergesetzt und dessen Informationen mit unseren abgestimmt.